Zusammenfassung Diplomarbeit B23.15

Experte: Dr. Stephan Fischli

 Betreuer: Stefan Leuenberger

 Author: Pascal Müller

 Datum: 22. April 1999

 Schlüsselwörter: Zeiterfassung, Intranet, Java, JDBC, Datenbank, RDBMS, SQL


Übersicht

  1. Einleitung
  2. Zielsetzung
  3. Realisierung
  4. Besprechung

  1. Einleitung

  2. Wenn mehrere Leute mehrerer Firmen gleichzeitig an mehreren Projekten arbeiten, kann es sehr aufwendig werden, die Projektkosten entsprechend zuzuordnen. Dies war genau die Problemstellung des Auftraggebers, da unter einem Dach 3 verschiedene Firmen gemeinsam hochkomplexe Mikroelektronikkomponenten und Systeme entwickeln.
    Die auf Projekten gearbeitete Zeit wurde wochenweise auf einem Papierformular erfasst. Diese Zeiten wurden dann zur Auswertung von Hand in einer einfachen Excel-Tabelle eingetragen - eine fehleranfällige und sehr zeitaufwendige Arbeit, welche nur beschränkte Aussagen ermöglichte.
  3. Zielsetzung

  4. Es soll ein System zur Erfassung und Auswertung der projektbezogenen Arbeitszeit erstellt werden. Dieses soll die Zeiten durch ein einfaches Interface direkt am Arbeitsplatz erfassen und aus diesen erfassten Daten bei Bedarf automatisch eine gewünschte Auswertung erstellen.
  5. Realisierung

  6. Es wurde ein intranet- und datenbankbasiertes System entwickelt, welches aus den folgenden Komponenten besteht:
    Das ganze Projekt wurde mit frei erhältlicher Software realisiert (Sun JDK 1.1.7 Java Entwicklungsumgebung, PostgreSQL 6.4.2 RDBMS, Apache 1.3.3 Web Server).
  7. Besprechung

  8. Die Anforderungen konnten erfüllt werden. Der seit dem 8. April 1999 laufende Versuchsbetrieb hat bisher keine Schwächen aufgezeigt. Das Projekt ist in jeder Hinsicht ein Erfolg. Die Auftraggeberfirma ist nun im Besitze eines leistungsfähigen und flexiblen Projekt-Zeiterfassungssystems und ich konnte das erste Mal ein grösseres Softwareprojekt realisieren und mein in der SWS erworbenes Wissen anwenden und vertiefen.
    Java scheint mir tatsächlich eine sehr ausgereifte Plattform zu sein und meine diesbezüglichen Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Pflichtenheft: PDF (170K)

 Diplombericht: PDF (300K)